Backhausfest

Heimatverein und „Wir in Schwarzenau“: Hier geht’s ums Brot

Die Schwarzenauer freuen sich auf den ersten Schwarzenauer Backgang mit anschließendem Backhausfest am Herrenhaus.

Die Schwarzenauer freuen sich auf den ersten Schwarzenauer Backgang mit anschließendem Backhausfest am Herrenhaus.

Foto: Privat

Von der Teigherstellung zum frisch gebackenen Laib – fünfstündige Brotback-Tour durch Schwarzenau mit gemütlichem Ausklang beim Backhausfest.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Schwarzenau. Brot ist einfach und gut. Manchmal kann eine Scheibe schon der Gipfel des Genusses sein. Unter der Voraussetzung: Es handelt sich um gutes Brot. Mit Sachkunde, Sorgfalt, Erfahrungsschatz und vier Grundzutaten kann das Alltägliche zu etwas Außergewöhnlichem werden.

Das Kulturgut Brot steht im Mittelpunkt beim Schwarzenauer Backgang und dem anschließenden Backhausfest am Samstag, 22. Juni. Dabei werden die Besucher erfahren, dass guter Geschmack ganz einfach sein kann. Veranstalter sind der Heimatverein Schwarzenau und der Verein „Wir in Schwarzenau“.

Brotherstellung Schritt für Schritt

Ein Laib Brot frisch aus dem Ofen. Umgeben von einem verführerischen Duft, der die Luft und die Sinne füllt. Selbst gebackenes Brot, warm auf den Küchentisch, ein kleines Stück Kruste sofort probiert ­– wer will dieser Verlockung schon widerstehen. Manchmal ist es die Begegnung mit dem Allereinfachsten, das diesen großen Reiz ausmacht. Das wollen die Schwarzenauer einem breiten Publikum zeigen, wenn sie die Türen ihrer Backhäuser öffnen.

Der geführte Backgang durch den Ort dauert gut fünf Stunden. Denn: Gut Brot will Weile haben. Und so braucht es jedes Mal aufs Neue Zeit, um zu gelingen. Backen heißt wiegen, messen, zutun – aber auch geschehen lassen. Und so gehen die Gäste in vier Gruppen in Etappen von einem Backhaus zum nächsten, um dort Schritt für Schritt die Brotherstellung zu verfolgen – von der Teigherstellung über das Formen und das Einschießen der Brote bis zum frisch gebackenen Laib.

Zur Stärkung auf den vier Kilometern gibt es einen kleinen Snack. Zudem ist ein Zwischenstopp in dem in diesem Jahr neu eröffneten Dorfmarkt Schwarzenau vorgesehen, wo es Kaffee und Kuchen gibt. Zum Erfahrungsaustausch und gemütlichen Beisammensein können sich die Teilnehmer dann beim gemeinsamen Abschluss beim Backhausfest im Park am Herrenhaus einfinden.

Teilnehmerzahl begrenzt

Die Kosten für den geführten Rundgang betragen zehn Euro pro Person. Informationen und Anmeldung bis zum 20. Juni bei Karin Zacharias, Vorsitzende des Heimatvereins Schwarzenau, per E-Mail an zachahaus@gmx.de oder unter 0151/ 74104528 sowie bei Martin Müller, Vorsitzender des Vereins „Wir in Schwarzenau“, per E-Mail an mart-mueller@t-online.de oder unter 0171/4795046.

Treffen zum Backgang ist um 9.15 Uhr am Herrenhaus in Schwarzenau. Beginn des Rundgangs ist um 9.30 Uhr. Aus Platzgründen in den Backhäusern ist die Teilnehmerzahl begrenzt.

Weitere aktuelle Nachrichten, Bilder und Videos aus Wittgenstein finden Sie hier.

Übrigens: Uns gibt es auch auf Facebook.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben