Sponsoring

Herz zeigen für den Bad Berleburger Jugendförderverein

Sofie Knau (links) und Sandra Janson vom Jugendflörderverein freuen sich über die Unterstützung des Drogeriemarktes in Bad Berleburg.

Sofie Knau (links) und Sandra Janson vom Jugendflörderverein freuen sich über die Unterstützung des Drogeriemarktes in Bad Berleburg.

Foto: Jugendförderverein Bad Berleburg / WP

Bad Berleburg.  Es ist ein verrücktes Jahr, sagt Sandra Janson, Deswegen freut sich die Geschäftsführerin des Jugendfördervereins über tolle Unterstützung.

Einkaufen und gleichzeitig Gutes tun für einen heimischen Verein – das ist in Bad Berleburg möglich am kommenden Montag, 28. September. Dann wird der DM-Markt in Bad Berleburg im Rahmen seiner Aktion „Jetzt Herz zeigen“ fünf Prozent seiner Einnahmen an den Bad Berleburger Jugendförderverein spenden.

„Frau Schaller und Ihr Team haben uns für die Herz Zeigen Aktion ausgesucht. Wir freuen uns sehr und könne in dieser schlimmen Zeit jede Art von Unterstützung gebrauchen“, zeigt sich Sandra Janson, Geschäftsführerin des Jugendfördervereins erfreut.

„Verrückter konnte 2020 kaum werden. Durch die Corona-Pandemie ist das Engagement und das gemeinsame Erleben im Bereich des sozialen und kulturellen Lebens sowie im Ehrenamt gemeinnütziger Vereine und Projekte beinahe zum Erliegen gekommen. Viele haben das selbst im direkten Umfeld erlebt, konnten durch verschiedene Einschränkungen nicht mehr ihrem eigenen Ehrenamt nachkommen. Unzählige Organisationen und Projekte sind daher derzeit mehr denn je auf Spenden und Aufmerksamkeit angewiesen, um ihr Engagement weiterführen zu können“, erklärt die Drogerie-Kette die Aktion auf ihrer Homepage.

Von Filiale zu Filiale unterschiedlich

Die ausgewählten Spendenpartner-Projekte wie der Jugendförderverein in Bad Berleburg bekommen an dem Spendentag die Gelegenheit, selbst einen Aktionsaufsteller zu gestalten, um Kunden über das Projekt zu informieren und um auf sich und ihr lokales Engagement aufmerksam zu machen. Mit Bildern, Flyern oder Plakaten und bunten Farben dürfen sie sich kreativ und ganz individuell ausleben. Die vorgestellten Projekte sind von Filiale zu Filiale unterschiedlich. „Rund 31 Millionen Menschen in Deutschland engagieren sich jedes Jahr ehrenamtlich. Diese wertvolle Engagementkultur leistet einen großen Beitrag zu einem gelingenden Zusammenleben. Meistens wirken Ehrenamtliche dabei im Verborgenen und halten das, was sie tun, für selbstverständlich – ,keine große Sache’. Aber das ist es eben doch: Wer sieht, wo Hilfe gebraucht wird und aus Überzeugung mit anpackt, der hat Anerkennung verdient. Deshalb hat dm 2014 seine Sozialinitiative ,HelferHerzen’ ins Leben gerufen, denn Engagement verdient Anerkennung“, heißt es auf der Homepage. „Also am Montag alle kräftig einkaufen“, ruft Sandra Janson zur Unterstützung auf.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben