Luxus

Luxuriöses Wellness fürs Zuhause aus Schameder

Busch Fliesen Saunen

Busch Fliesen Saunen

Foto: Busch Fliesen / WP

Schameder.  Das ist purer Luxus – aus Schameder: Die hochwertige Sauna in den eigenen vier Wänden. „Das ist etwas, das man sich gönnt“, weiß Michael Busch.

Am Ende eines Arbeitstages noch mal in die Sauna steigen, um zu entspannen und runterzukommen – und das in den eigenen vier Wänden. „Das ist auf jeden Fall Luxus“, weiß Michael Busch, Inhaber von Busch Fliesen im Industriepark Wittgenstein. Eine Sauna, Infrarotkabine oder auch ein Whirlpool oder Jacuzzi ist etwas, „das gönnt man sich.“ Vorbei sind die Zeiten, in denen das Badezimmer nur eine Nasszelle ist.

„Heutzutage soll es im Bad auch gemütlich sein, nicht so steril wie im Krankenhaus“, sagt Busch. Neben Bädern, die seine Firma mit hochwertigen Fliesen und Möbeln direkt vom Schreiner renoviert, bietet Michael Busch das kleine bisschen extra Luxus an: Eine eigene Sauna, Infrarotkabine, Dampfbad oder Jacuzzi – individuell und genau nach den Wünschen des Kunden angefertigt. „Es lässt sich eigentlich alles umsetzen“, erklärt Busch.

Ob es nun ein Wellness-Raum mit Sauna, Badewanne, Ruheliegen, Fernseher und Stimmungslicht ist, ein in die Duschkabine integriertes Dampfbad oder gar ein eigenes Schwimmbad – alles geht, bis jetzt habe Busch alles so umsetzten können wie vom Kunden gewünscht.

Das Lebensgefühl

„In die Sauna zu gehen, ist ein wenig wie Urlaub, das ist ein Lebensgefühl – entweder man ist Saunagänger oder eben nicht“, ist er überzeugt. Seine Kunden sind hauptsächlich im Kreis Siegen-Wittgenstein angesiedelt, aber Busch Fliesen ist auch darüber hinaus tätig.

Diejenigen, die sich für einen eigenen Wellnessbereich im Eigenheim entscheiden, sind oft Menschen im mittleren Alter, die das Geld gespart haben und gerade dabei sind, ihr Haus und damit auch das Badezimmer zu renovieren. Es gebe aber auch junge Menschen und Familien, die in ein hochwertiges Badezimmer investieren.

Das Geld für eine hochwertige Sauna muss man aber übrig haben: Während einfachere Einstiegssaunakabinen schon für „kleineres Geld“ – in etwa im Wert eines gebrauchten Kleinwagens – zu haben sind, ist der Preis nach oben hin offen. „Das ist absolut offen“, bestätigt Busch.

Es handele sich dann schon um Preise jenseits der 10.000 Euro. „Die Anschaffung ist mit dem Gedanken verbunden, dass man es schön haben will, mit dem entsprechenden Ambiente.“

Busch gestaltet dann den gesamten Raum mit hochwertigen Materialien: „Die Sauna kommt nicht einfach in die Garage.“

Der Luxus

Klar könne man auch in eine öffentliche Sauna fahren, betont Busch. Aber aus genau diesem Grund sei eine Heimsauna eben auch Luxus: Man braucht sie nicht unbedingt, sie wertet aber die Freizeit auf. „Das ist wie bei einem Porsche – er ist nicht

lebensnotwendig, denn auch ein Fiat bringt einen von A nach B. Nur mit einem Porsche ist es vielleicht noch schöner.“

Das Geschäft mit dem Wellness für Zuhause ist für Busch nicht das wesentliche – hauptsächlich werden Bäder renoviert und alle übrigen Fliesenarbeiten im Haus erledigt. Qualitativ hochwertig und mit entsprechender Handwerkskunst, auch für kleinere Budgets. „Auch das ist schon Luxus“, weiß er.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben