Wandern

Neue Sitzmöbel auf dem Rotmilan-Höhenweg

Am Abzweig Petersgrund oben am Landebach wurde die Wegeführung des Rotmilan-Höhenweges geändert. Der Bereich Sohl, Wallersberg und Pastorenwiese um Wunderthausen ist aus dem Rundwanderweg herausgenommen worden.

Am Abzweig Petersgrund oben am Landebach wurde die Wegeführung des Rotmilan-Höhenweges geändert. Der Bereich Sohl, Wallersberg und Pastorenwiese um Wunderthausen ist aus dem Rundwanderweg herausgenommen worden.

Foto: Vetter

Diedenshausen.   Wegeführung mit leichten Veränderungen in Bad Berleburg. Barrierefreie Passage auf einem Teil des Wanderweges. Neue Prospekte.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Pünktlich zur Saisoneröffnung auf dem Rotmilan-Höhenweg (RMHW) laden neue Sitzgarnituren die Wanderfreunde zum Rasten ein. In diesen Tagen wird auch das neue zwölfseitige Faltblatt nach und nach an die Tourismus-Agenturen, die beteiligten Gastronomie- und Beherbergungsbetriebe sowie Mitgliedsvereine ausgeliefert:

Heimat- und Verkehrsverein Alertshausen,

Verkehrs- und Heimatverein Christianseck,

Heimat- und Verkehrsverein Diedenshausen,

Heimatverein Elsoff und

Bürgerverein Neuludwigsdorf

Für die meisten Wanderfreunde wird der Rotmilan-Höhenweg mit seinen 45 Kilometern nicht als Tagestour In Betracht kommen. Deshalb wurden im Zuge der Markierung der geänderten Wegführung des RMHW auch zehn, in beiden Richtungen mit dem roten Fünfeck auf gelbem Grund gekennzeichnete Zugangswege als Verbindungen zu den Ortschaften Alertshausen, Christianseck und Diedenshausen ausgewiesen. Damit ist es möglich, zusammen mit Abschnitten auf dem RMHW Rundkurse unterschiedlicher Länge zu bilden.

Behindertengerecht

Außerdem bieten asphaltierte Streckenabschnitte bis rund drei Kilometer Länge, bei geringer Neigung (maximal ± 3 ‒ 4,5 %) auch Menschen mit Mobilitätseinschränkung Gelegenheit, die Natur mit herrlichen Fernblicken zu genießen.

Die Webseite des Vereins Rotmilan-Höhenweg, www.rotmilan-hoehenweg.de, wurde in wesentlichen Teilen überarbeitet. In nächster Zeit sollen auch noch die neu ausgewiesenen Zugangswege beschrieben werden. Auf Wunsch der Wanderer wurde die Trasse des RMHW in den Kartenausschnitten im Faltblatt und auf der Webseite zur Vereinfachung der Tourenplanung in Fünf-Kilometer-Abschnitte gegliedert.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben