Schützenfest

Schützenfest: In Girkhausen regiert ein Holländer

Rauf auf die Schultern: Der neue König Girkhausens Robert de Swart wird gefeiert.

Rauf auf die Schultern: Der neue König Girkhausens Robert de Swart wird gefeiert.

Foto: Lars-Peter Dickel / WP

Girkhausen.  Damit hat sich der neue Schützenkönig in Girkhausen einen langgehegten Traum erfüllt. Im spannenden Dreikampf um die Krone setzte er sich durch.

Es dauerte keine Stunde, bis der neue Schützenkönig in Girkhausen feststand – um 18.30 Uhr holte Robert de Swart den Vogel mit dem entscheidenden Schuss von der Stange und machte Natalie Julius zu seiner Königin. Damit löste er nach drei Jahren Regentschaft Manuel und Christina Spies ab.

In Girkhausen regiert ein Holländer – Robert de Swart hat sich damit einen langgehegten Traum endlich erfüllen können. Der 65-Jährige ist bereits seit vielen Jahren Mitglied im Schützenverein und hat sich kaum etwas so sehnlich gewünscht, wie den Vogel zu schießen.

Lesen Sie auch: Wittgenstein: Das sind die Schützenkönige und Königinnen 2022

Jetzt hat er es geschafft und sich im spannenden Dreikampf um die Krone gegen Kevin Brunner und Max Riedesel durchsetzen können. De Swart, der seit vielen Jahren Gast auf Hof Dambach ist und sich inzwischen in Girkhausen ein Haus gekauft hat, möchte hier seine Rente verbringen.

Die Krone sicherte sich Timo Florin, das Zepter ging an Karl Georg Florin und der Reichsapfel an Ingolf Grauel. Jugendkönig wurde Hendrik Schuppener.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Wittgenstein

Liebe Nutzerinnen und Nutzer:

Wir mussten unsere Kommentarfunktion im Portal aus technischen Gründen leider abschalten. Mehr zu den Hintergründen erfahren Sie
» HIER