Wander liegt im Trend

SGV-Abteilung Oberes Lahntal wächst und gedeiht

Claudia Weber überreicht  Gerhard Dellorie die Urkunde für dessen  Ehrenmitgliedschaft.

Claudia Weber überreicht Gerhard Dellorie die Urkunde für dessen Ehrenmitgliedschaft.

Foto: Guido Schneider

Feudingen.  Die SGV-Abteilung wächst und gedeiht, im Jahr 2019 wuchs die Zahl der Mitglieder um 20 auf nun 158.

Die SGV-Abteilung in Feudingen ernannte Colette van Djik und Gerhard Dellorie zu Ehrenmitgliedern. Damit das geschehen konnte, musste die Mitgliederversammlung zunächst einen entsprechenden Passus in die Beitragsordnung aufnehmen, bisher sahen die Feudinger Wanderfreunde eine solche Regelung noch nicht vor. Auch das zeigt: Die Abteilung des SGV ist nicht nur als Verein relativ jung, sondern auch im Altersschnitt.

Die Vorsitzende des 1988 gegründeten Vereins, Claudia Weber, durfte im Saal des Landhotels Dörr viele positive Zahlen vermelden. Die SGV-Abteilung wächst und gedeiht, im Jahr 2019 wuchs die Zahl der Mitglieder um 20 auf nun 158. Im Durchschnitt sind die Mitglieder 57,3 Jahre alt, das sind rund 12 Jahre weniger als im SGV Hauptverein. Immerhin 14 Prozent der Feudinger Wanderfreunde sind jünger als 40 Jahre. Durchweg beeindruckend, wie auch Udo Reik Riedesel als Vertreter des SGV Präsidiums feststellte.

Für den SGV insgesamt müsse man eine fortschreitende Überalterung konstatieren. Absehbar sei die Fusion einer Reihe von Abteilungen, denen die Mitgliederbasis wegbricht. Dass man in Feudingen einen ganz anderen Weg beschreite, sei schon beeindruckend. Genauso wie die Kulisse. Riedesel betonte, dass er selten eine so große Jahreshauptversammlung einer einzelnen Abteilung gesehen habe.

Nicht nur auf Wandern beschränkt

Dass es im oberen Lahntal so gut läuft, hat sicher auch mit der Grundausrichtung des SGV zu tun, die sich in Feudingen eben nicht nur auf das Wandern beschränkt, sondern zusätzliche Highlights zu setzen versucht. Im vergangenen Jahr war das auf jeden Fall die Wander- und Genussreise nach Madeira in den Osterferien mit 20 Teilnehmern. Für 2021 ist wieder eine Reise in den Süden geplant.

Ganz im Zeichen des Wanderns stand dagegen die Teilnahme am Deutschen Wandertag in Schmallenberg und Winterberg. Dort waren die SGV-Mitglieder aus Feudingen in unterschiedlicher Form beteiligt. Höhepunkt war der große Festzug durch Schmallenberg, bei dem sich die Männer und Frauen aus dem oberen Lahntal auffällig präsentierten.

Für dieses Jahr sind eine Musicalfahrt und eine Tour ins Frankenland geplant. Und dann wird natürlich auch gewandert: Von der Seniorenwanderung, über reine Damenwanderungen und Wanderungen für die ganze Familie, bis hin zu ambitionierten Tageswanderungen reicht das Angebot, ergänzt durch inzwischen mehrere Nordic-Walking-Gruppen. Nachdem die Senioren mit einem monatlichen Termin begonnen hatten, wurde das Nordic-Walking-Angebot inzwischen auf zwei Termine im Monat ausgedehnt. Jeweils montags trifft sich wie gewohnt die „normale“ Walking Gruppe. „In unserer Abteilung ist ganz schön Bewegung“, resümierte Claudia Weber.

„Jahresbaumallee“ weiter Thema

Die Idee einer „Jahresbaumallee“ wird im SGV Feudingen weiter verfolgt. Schon seit einigen Jahren wird darüber diskutiert, bisher umgesetzt ist die Idee aber noch nicht. In der kommenden Zeit werden Sponsoren gesucht. Auch mit den Informationstafeln am Ilsetalpfad soll es weitergehen. So könnte man mit QR-Codes an an Tafeln zusätzliche Informationen hinterlegen.

Gewählt wurde beim SGV auch. Die beiden Schriftführer Christiane Strietzel und Claudia Schmidt tauschten ihre Ämter. Gleiches gilt für die Wanderwarte Josef Pütz und Alfons Herbst. Zum neuen 2. Vorsitzenden wurde Achim Schmidt gewählt. Aus dem Vorstand verabschiedete sich Wolfgang Damm. „Er hat mir immer den Rücken freigehalten“, richtete Claudia Weber ein großes Lob an Damm.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben