Schmidt-Nienhagen-Medaille

SPD ehrt Irmlind Laues aus Erndtebrück

Der Fraktionsvorsitzende Michael Sittler verleiht der Erndtebrückerin Irmlind Laues (3.von links) die Schmidt-Nienhagen-Medaille. Zu den Gratulanten zählen neben dem Bundestagsabgeordneten Dirk Wiese und Landrat Andreas Müller sowie dem Erndtebrücker Bürgermeister Henning Gronau zahlreiche politische und ehrenamtliche Weggefährten.

Der Fraktionsvorsitzende Michael Sittler verleiht der Erndtebrückerin Irmlind Laues (3.von links) die Schmidt-Nienhagen-Medaille. Zu den Gratulanten zählen neben dem Bundestagsabgeordneten Dirk Wiese und Landrat Andreas Müller sowie dem Erndtebrücker Bürgermeister Henning Gronau zahlreiche politische und ehrenamtliche Weggefährten.

Foto: SPD-Kreistagsfraktion / WP

Erndtebrück.  Die Erndtebrückerin engagiert sich für die deutsch-französische Freundschaft, Flüchtlinge und sozial Benachteiligte

„Wenn jemand diese Auszeichnung verdient hat, dann Du“, würdigte der ehemalige Erndtebrücker Bürgermeister Karl Ludwig Völkel seine langjährige Weggefährtin Irmlind Laues, die er als „Sozialdemokratin aus Überzeugung“ bezeichnete. Laues wurde am Samstag durch die SPD-Kreistagsfraktion mit der Schmidt-Nienhagen-Medaille für ihr politisches und ehrenamtliches Engagement geehrt.

Als Festredner war der Briloner SPD-Bundestagsabgeordnete Dirk Wiese in den Gemeindebau nach Schameder gekommen, um die besondere Lebensleistung der Zinserin zu würdigen. Seit 1977 liegt ihr die Völkerverständigung und die Aussöhnung zwischen Frankreich und Deutschland besonders am Herzen. Irmlind Laues gehört zu den Gründungsmitgliedern des Vereins zur Förderung der Partnerschaft zwischen Bergues und Erndtebrück. Die Geschicke dieses Vereins gestaltete sie 42 Jahre lang im Vorstand mit.

Gleichzeitig engagierte sich Irmlind Laues auch in der Synode im Ausschuss für Mission und Ökumene. 2009 war Laues erneut eine der Anstoßgeberinnen. Sie gehört zu den Mitbegründerinnen der Bad Berleburg-Erndtebrücker Tafel, die sie bis 2017 aktiv unterstützte.

Die Genossen ehren mit dieser außergewöhnlichen Frau aber auch die Sozialdemokratin, die seit 2002 im Vorstand der SPD in der Edergemeinde mitarbeitet. Von 2004 bis 1015 saß sie im Gemeinderat, war während dieser Zeit Vorsitzende des Sozialausschusses und dis Mitte 2014 1. Stellvertretende Bürgermeisterin und dann bis 2015 2. Stellvertretende Bürgermeisterin. Außerdem arbeitet sie in der Flüchtlingsinitiative Erndtebrück mit. Dirk Wiese würdigte sie als „Volksdiplomatin Europas.“

Zu den Gratulanten gehörten am Samstag zahlreiche zahlreiche politische und ehrenamtliche Weggefährten und Laues’ Familie.

Preisträger vergangener Jahre

2010 Renate Stolz (Weidenau)

2011 Albrecht Sauer (Bad Berleburg)

2012 Ernst Hoof (Freudenberg)

2013 Eberhard Bauer (Bad Laasphe)

2014 Sigurd Hofacker (Netphen)

2015 Karin Piorkowski (Siegen) und Erich Meyer (Neunkirchen)

2016 Werner Becker (Kreuztal)

2017 Klaus-Dieter Gläser (Burbach)

2018 Willi Schepp (Wilnsdorf)

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben