Freiwillige Feuerwehr

Starkregen lässt Bäume umstürzen und Keller volllaufen

Auf der Königsstraße fällt ein Baum auf ein Auto.

Auf der Königsstraße fällt ein Baum auf ein Auto.

Foto: Andreas Hinkelmann / Freiwillige Feuerwehr Bad Laasphe

Bad Laasphe.  In Bad Laasphe hat die Freiwillige Feuerwehr am Samstag alle Hände voll zu tun. Acht Einsätze werden gefahren.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Freiwillige Feuerwehr Bad Laasphe wird durch den Starkregen am Samstagnachmittag gleich zu acht Einsätzen innerhalb von Zweieinhalbstunden gerufen. das teilt der Pressesprecher des Löschzuges 1, Andreas Hinkelmann in einer Pressemitteilung mit.

Hinzu kommt noch die Abordnung eines Löschfahrzeugs nach Feudingen. Die 35 Einsatzkräfte haben alle Hände voll zu tun, weil die Gullys der Bahnhofstraße - der Ortsdurchfahrt der Bundesstraße 62 - in der Kernstadt das Wasser nicht schnell genug ableiten können und so das Wasser auf der Straße steht. In Kunst-Wittgenstein muss ein Baum beseitigt werden, der die Bundesstraße 62 blockiert. Auf der Königsstraße fällt ein Baum auf ein Auto und an der Teufelskanzel liegt ebenfalls ein Baum auf der Zufahrt.

Drei weitere Bäume und ein voll gelaufener Keller

Gleich drei weitere Bäume müssen beseitigt werden, weil sie die Landstraßen 903 von Puderbach nach Richstein, die L718 von Bad Laasphe nach Sassenhausen und die L718 sowie die Kreisstraße 53 Am Harfeld blockieren. In der Oberen Roten Hardt in der Kernstadt wird außerdem noch ein Keller ausgepumpt.

Wegen einer großangelegten Übung zur Bekämpfung von Waldbränden in Erndtebrück-Röspe, an der die Löschgruppe Feudingen teilnimmt, wurde außerdem ein Löschgruppenfahrzeug aus der Kernstadt nach Feudingen verlegt um dort gemeinsam mit der Löschgruppe Rüppershausen den Grundschutz zu gewährleisten.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben