Trauerfeier

Europäischer Hochadel verabschiedet sich von Prinz Richard

Zur Trauerfeier für Richard Prinz zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg kamen viele Vertreter europäischer Königshäuser – unter anderem Königin Silvia von Schweden, Königin Margrethe von Dänemark und König Willem-Alexander der Niederlande.

Beschreibung anzeigen

Bad Berleburg.  Freunde, Verwandte und Wegbegleiter nehmen in Bad Berleburg Abschied von Prinz Richard, der vergangene Woche im Alter von 82 Jahren starb.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Trauerfeier für Richard Prinz zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg: Heute gedenken Freunde, Verwandte und Wegbegleiter des verstorbenen Prinzen. Prinz Richard war am Montag vergangener Woche im Alter von 82 Jahren gestorben.

Am Morgen überführten Mitarbeiter der fürstlichen Forstverwaltung den Sarg aus der Schlosskapelle zur evangelischen Stadtkirche in Bad Berleburg – begleitet vom Sohn Prinz Gustav zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg.

Trauerfeier für Prinz Richard

Spalier standen die Schützenvereine Berleburg und Berghausen – in beiden Vereinen war Prinz Richard Ehrenmitglied. Auch die Beschäftigten der fürstlichen Rentkammer und die Familie des Verstorbenen mit dessen Witwe Prinzessin Benedikte von Dänemark waren dabei. Ein großes Aufgebot von Medienvertretern verfolgte das Geschehen.

Zur eigentlichen Trauerfeier am Nachmittag kamen etliche gekrönte Häupter, der versammelte Hochadel und auch ausländische und inländische Würdenträger in die Stadtkirche.

Unter den Trauergästen waren unter anderem Königin Silvia von Schweden mit Prinzessin Madeleine, Königin Margrethe von Dänemark und Prinz Henrik, Kronprinz Frederik und Kronprinzessin Mary von Dänemark, König Willem-Alexander und Königin Máxima der Niederlande, das griechische Königshaus mit König Konstantin und Königin Anne-Marie und die Prinzessinnen Sarvath und Surmaya von Jordanien.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (2) Kommentar schreiben