700 Jahre Schameder

Veranstaltungspläne fürs Festjahr 2019 nehmen Formen an

Seit mittlerweile 25 Jahren auf der Bühne: die Jungs von „Bogga“, hier bei ihrem Jubiläumskonzert in der Kulturhalle Berghausen. Zum 700-jährigen Bestehen Schameders wird ein Wohnzimmer-Konzert mitder Wittgensteiner Kultband verlost, außerdem spielt „Bogga“ beim Stehenden Festzug im Juni auf.

Seit mittlerweile 25 Jahren auf der Bühne: die Jungs von „Bogga“, hier bei ihrem Jubiläumskonzert in der Kulturhalle Berghausen. Zum 700-jährigen Bestehen Schameders wird ein Wohnzimmer-Konzert mitder Wittgensteiner Kultband verlost, außerdem spielt „Bogga“ beim Stehenden Festzug im Juni auf.

Foto: Peter Kehrle

Schameder.   700 Jahre Schameder – das wird im Dorf natürlich groß gefeiert. Wie, das erfahren die Bewohner beim Treff im Gemeindebau vom Festausschuss

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

4:2 für Frankreich – auch ohne deutsche Beteiligung war das Finale der Fußball-WM ein Grund für die Bewohner Schameders zum Feiern vor der großen Leinwand im Gemeindebau. Und mit einer großen Silvester-Party auf dem Flugplatz Schameder beginnt schon Ende diesen Jahres auch das große Jahr 2019: Dann nämlich feiert das Dorf sein 700-jähriges Bestehen. Und die Vorbereitungen laufen bereits auf Hochtouren.

Silvester-Party

Bei der Party im Flugzeug-Hangar mit großem Feuerwerk und Live-Musik werde man es gebührend krachen lassen, machte Carsten Dreisbach von der Dorfgemeinschaft in der Bürgerversammlung des Festausschusses kurz vor dem Public Viewing zur WM deutlich. Die Deutsch-Rock-Band „Hörgerät“ wird den Gästen mit Cover-Songs und eigenen Liedern einheizen. Der Clou: Unter allen Party-Gästen wird ein Wohnzimmer-Konzert mit der Wittgensteiner Kultband „Bogga“ verlost. Der Karten-Vorverkauf zur Party startet nach den Sommerferien.

Festkommers

Ort des Geschehens ist am Samstag, 23. März, die Schützenhalle Erndtebrück. „Wir nehmen unsere Gäste mit auf eine bunte Zeitreise durch die 700-jährige Geschichte von Schameder“, so Jörg Stöcker vom Veranstaltungsteam – „mit kurzweiligen Grußworten, spannenden Anekdoten sowie Bild- und Video-Präsentationen“. Liedbeiträge werde es unter anderem vom Meisterchor „Liederkranz“ Schameder geben.

Sternwanderung

Sie führt am Mittwoch, 1. Mai, direkt zum Treffpunkt Flugplatz Schameder. „Wir laden alle Wanderfreunde aus den Nachbardörfern ein, den Tag bei Leckereien vom Grill und anderen kulinarischen Schmankerln mit gekühlten Getränken auf dem Flugplatz Schameder zu verbringen“, so Philipp Dreisbach, ein weiterer Mitorganisator des Festjahrs. Speziell für die kleinen Gäste gibt’s ein buntes Rahmenprogramm mit Hüpfburg und Kletterwand. Der Live-Act vor Ort werden „Sepp & die Steigerwälder Knutschbär’n“ – mit Partymusik quer Beet bis hinein in den späten Abend.

Stehender Festzug

Schameder präsentiert sich mit über 50 Stationen rund um Tradition, Handwerk und Moderne. Einblicke ins Dorfleben von damals bieten die Waschfrauen an der Schameder, die Besenbinder, das Bauernhof-Café und eine alte Strickstube. So erläutert jedenfalls Merle Radtke den Stehenden Festzug am Samstag und Sonntag, 22. und 23. Juni 2019. Streichelzoo, Spaß auf den Hüpfburgen und beim Kinderschminken – sie stehen für die kleinen Besucher auf dem Programm. Ein Höhepunkt ist die Aktionsbühne – vor allem am Samstagabend, denn dann gibt’s Live-Musik vom Feinsten mit „Bogga“, „Accessory to the Crime“ und „Grandmama‘s Backside“.

Flugtage

Der Flugplatz Schameder öffnet schließlich am Samstag und Sonntag, 31. August und 1. September, seine Pforten: Eindrucksvolle Flugshows, Rundflüge über Wittgenstein, Hangar-Party mit Ballonglühen und ein zünftiger Frühshoppen stehen an. Namhafte Piloten und Flugzeuge garantieren Himmel-Akrobatik der Extraklasse. Mit dabei: das legendäre Vater-Sohn-Gespann Toni und Walter Eichhorn, das mit seinen Flugzeugen AT-6 und AT-28 für kühne Schrauben, Loopings und Sturzflüge bekannt ist. Mit von der Partie sind außerdem Wilhelm Heinz mit seiner fliegenden Legende „Louisiana Kid“ und Uwe Wendt, der mit seiner 300 PS starken Extra 300L die Gesetze der Schwerkraft neu betrachten wird.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben