Gemischter Chor

Weidenhausen: Arion plant bereits neues Chorprojekt

| Lesedauer: 2 Minuten
„Arion“ blickt auf einer spannende Zeit zurück mit Steffen Görnig, Christoph Haupt, Heinrich Imhof, Karl-Goerg Dreisbach, Magdalene Afflerbach, Werner Dreisbach und Petra Müsse (v. l.).

„Arion“ blickt auf einer spannende Zeit zurück mit Steffen Görnig, Christoph Haupt, Heinrich Imhof, Karl-Goerg Dreisbach, Magdalene Afflerbach, Werner Dreisbach und Petra Müsse (v. l.).

Foto: Arion Weidenhausen

Arion Weidenhausen hat 18 schwere Monate hinter sich, blickt aber optimistisch in die Zukunft mit einem neuen Chorprojekt.

Weidenhausen. „Die vergangenen 18 Monate waren für unseren Chor nicht einfach und haben leider einige Spuren hinterlassen“, so Steffen Görnig in der Jahreshauptversammlung des Gemischten Chores „Arion“ Weidenhausen im Steffes-Hof in Weidenhausen.

Aber Dank des neuen und einfallsreichen Chorleiters Christoph Haupt konnte der Chor trotz aller Einschränkungen und Verbote immer auf irgend eine Weise proben, in Kontakt bleiben und viele Lieder einüben und diese schon vor Publikum bei „Rock am Wehr“ und „Wittgenstein singt wieder“ mit Begeisterung vortragen.

+++ Arion hat 2019 erneut Bestnoten gefeiert.

+++ Auch die Kulturgemeinde Bad Berleburg freut sich über Konzerte.

Vorstandswahlen

Im Verlauf des Abends standen einige Vorstandsposten zur Wahl. Petra Müsse (2. Vorsitzende), Fabian Benfer (1. Schriftführer), Heinrich Imhof (2. Kassierer), Anna Oehm (1. Notenwartin) wurden alle in Ihren Ämtern für 2 weitere Jahre bestätigt. Neu in den Vorstand gewählt wurde Susanne Tietjen als 2. Beisitzerin. Als Kassenprüfer wählte die Versammlung Werner Dreisbach.

Ehrungen

Vorsitzender Steffen Görnig konnte an diesem Abend aber auch langjährig treuen Sängerinnen und Sängern „Danke“ sagen. Heinrich Imhof und Karl-Georg Dreisbach wurden für ihre 40-jährige aktive Treue zum Verein geehrt. Erika Spies und Werner Dreisbach wurden für 40-Jährige sowie Heinrich Imhof (Erlenwiese) für seine 60-jährige passive Mitgliedschaft geehrt. Magdalene Afflerbach wurde auf Grund Ihrer 50-jährigen Vereinszugehörigkeit und als langjährige aktive Sängerin mit einer Ehrenurkunde bedacht und natürlich zum Ehrenmitglied des Vereines ernannt, alle Jubilare wurden mit einem Präsent bedacht.

Neues Chorprojekt

Neben einigen Terminen für das restliche Jahr möchte der Chor zu einem neuen Chorprojekt einladen, bei dem Weihnachtslieder eingeübt und gesungen werden sollen. Steffen Görnig wünschte Chor und Chorleiter viel Spaß und Erfolg für die kommenden Projekte und Aufgaben und dankte noch mal Allen für das Engagement im abgelaufenen Jahr 2020.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Wittgenstein

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben