Wisent Wildnis

Wisentkuh Faye bringt gesundes Kalb zur Welt

Wisent-Mitarbeiter Friedhelm Beuter dokumentierte das Geschehen sogleich mit seiner Kamera. Kalb und Mutter geht es gut.

Wisent-Mitarbeiter Friedhelm Beuter dokumentierte das Geschehen sogleich mit seiner Kamera. Kalb und Mutter geht es gut.

Foto: Friedhelm Beuter/Wisentprojekt / WP

Wingeshausen.   Der Trägerverein des Wisentprojektes in Bad Berleburg hat Grund zur Freude. Im Gehege gab es Nachwuchs.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die „Wisent-Wildnis am Rothaarsteig“ hat eine Attraktion mehr. Denn die zahlreichen Besucher wird es freuen: Am vergangenen Freitag gab es Nachwuchs im Besucherareal. Wisent-Kuh Faye hat ein gesundes Kälbchen auf die Weltgebracht. Dem Anschein nach – ohne es jetzt schon mit letzter Bestimmtheit sagen zu können– ist es ein männliches Tier. Die Geburt muss im Laufe des Freitag Nachmittags erfolgt sein.

Denn als Waldpädagoge Olaf Imhof während des Vormittags mit einer Veranstaltung in der„Wisent-Wildnis“ unterwegs war, war vom Nachwuchs noch nichts zusehen. In den Nachmittagsstunden machten dann Besucher Wisent-Mitarbeiter Friedhelm Beuter auf das Jungtier aufmerksam. Der dokumentierte das Geschehen sogleich mit seiner Kamera. Kalb und Mutter geht es gut. In der „Wisent-Wildnis“ leben damit sechs Könige,Prinzen und Prinzessinnen der Wälder – weiterer Nachwuchs in diesem Sommer ist nicht ausgeschlossen.

Alles zu den Wisenten finden Sie hier.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben