Weihnachtsbäume

Wittgenstein: Hier bekommen Sie 2022 Ihren Weihnachtsbaum

| Lesedauer: 5 Minuten
Der Advent hat begonnen – es ist Zeit, sich um den Weihnachtsbaum zu kümmern. Wir haben alle wichtigen Infos zu den Verkäufern in Wittgenstein.

Der Advent hat begonnen – es ist Zeit, sich um den Weihnachtsbaum zu kümmern. Wir haben alle wichtigen Infos zu den Verkäufern in Wittgenstein.

Foto: Waltraud Grubitzsch / dpa

Wittgenstein.  Der Advent hat begonnen – es ist Zeit, sich um den Weihnachtsbaum zu kümmern. Wir haben alle wichtigen Infos zu den Verkäufern in Wittgenstein.

Der zweite Advent steht schon bevor und die Saison der Weihnachtsbäume hat nun begonnen. Während es früher in Deutschland Tradition war, den Baum an Heiligabend aufzustellen, wird es mittlerweile immer beliebter, den Weihnachtsbaum zu Beginn der Adventszeit ins Haus zu holen. Das bestätigen auch einige Verkäufer aus Wittgenstein, die teilweise schon mit dem Verkauf begonnen haben. Andere beschränken sich auf die Wochenenden bzw Nachfrage oder starten später.

Die Verkäufer in Wittgenstein

Arfeld: Familie Henk beginnt mit dem Weihnachtsbaumverkauf bei der Milcherei in diesem Jahr am 10. Dezember. Besonderes Schmankerl: Samstags gibt es dazu noch eine Käseverkostung und Glühwein. Adresse: Im Regel 3, Arfeld.

Banfe:Familie Meinecke beginnt in Banfe mit dem Verkauf der Weihnachtsbäume offiziell am 3. Dezember montags bis samstags – auf Anfrage könne man sich aber schon vorher einen Baum holen, erklärt Thomas Meinecke auf Nachfrage.

Und somit seien auch einige Bäume bereits verkauft worden. Mit der Nobilis Tanne sei ein frühes Aufstellen durchaus möglich, so Meinecke: „Diese Bäume halten sich viel länger.“ Adresse: Poststraße 12 in Banfe.

Lesen Sie auch: Weihnachtsmärkte in Wittgenstein 2022: Das sind alle Termine

Bad Berleburg: Im Hagebaumarkt in Bad Berleburg läuft der Verkauf der Nordmanntannen bereits – und die Nachfrage der Kunden war so schon ungewöhnlich hoch, dass bereits einmal nachbestellt werden musste, wird uns auf Nachfrage am Telefon mitgeteilt. Adresse: Sählingstraße 16, Bad Berleburg.

Bad Berleburg: Ab dem 15. Dezember verkauft Hof Maies (s. Diedenshausen) seine Bio-Weihnachtsbäume zusätzlich zum Hofverkauf auch vor dem Rewe-Markt in Bad Berleburg.

Diedenshausen: Bio-Weihnachtsbäume gibt es auf dem Hof Maies in Diedenshausen (Johannes-Althusius-Straße 14) zu kaufen – und zwar immer samstags und nach Absprache auch in der Woche. Die Familie dort erreichen Sie unter 0175-6837770. Hier gibt es übrigens auch einen Lieferdienst. Am 10. Dezember findet der Hoftag statt. Dann werden die Shropshire Schafe zur Schau gestellt und es gibt Leckereien vom Grill und Getränke. Der Hof informiert auch auf Instagram: hof_maies

Erndtebrück: In der Edergemeinde übernimmt erneut die Freiwillige Feuerwehr den Baumverkauf. An folgenden Tagen können die Weihnachtsbäume dort gekauft werden: 9. Dezember (16 bis 19 Uhr), 10. Dezember (10 bis 16 Uhr), 17. Dezember (10 bis 16 Uhr), 18. Dezember (10 bis 16 Uhr). Auch das Angebot für einen Lieferservice gibt es laut Facebook-Posting wieder, sowie Kalt- und Heißgetränke oder eine Stärkung. Adresse: Am Feuerwehrgerätehaus Struthstraße 18a.

Die Suche nach dem richtigen Weihnachtsbaum
Die Suche nach dem richtigen Weihnachtsbaum

Girkhausen: Familie Schmidt hat den Weihnachtsbaumverkauf in Wingeshausen von Familie Imhof übernommen, verkauft aber auch weiterhin ihre Bio-zertifizierten Bäume in Girkhausen. Am dritten (10. und 11. Dezember) und vierten Adventswochenende (17. und 18. Dezember) von jeweils 10 bis 17 Uhr können hier Bäume sowie Schnittgrün geholt werden, abseits davon auch auf Anfrage. Adresse: Bei der Kirche 2, Girkhausen.

Sassenhausen: Ebenfalls in Sassenhausen verkauft Familie Henk ihre Weihnachtsbäume, Schnittgrün und Dekozweige – in diesem Jahr ab dem 10. Dezember täglich, sowohl ab Hof als auch am Verkaufsstand am Rewe-Markt in Biedenkopf.

Die Nordmanntannen tragen das PEFC Gütesiegel zur Waldzertifizierung, das für nachhaltige Waldwirtschaft steht. Adresse: Alte Schulstraße 5.

Sassenhausen: Familie Meinecke verkauft auch in diesem Jahr wieder Bäume – und hat mit dem Verkauf auch schon begonnen. Adresse: Eder-Lahn-Straße 4 (gleich neben der Kirche).

Wingeshausen: In Wingeshausen hat Familie Schmidt den Weihnachtsbaumverkauf von Familie Imhof übernommen. Am dritten (10. und 11. Dezember) und vierten Adventswochenende (17. und 18. Dezember) von jeweils 10 bis 17 Uhr sind in Wingeshausen die Bio-zertifizierten Nordmanntannen erhältlich – mit Pulled Pork-Burgern und Getränken am Stamm-Haus.

Schnittgrün im Fünf-Kilogramm-Bund gibt es bereits ab sofort am Stamm-Haus. Auch den Baum in der Kultur selbst aussuchen und schlagen ist möglich: Anfragen und Bestellungen werden unter 0176 / 120 153 41 oder per Instagram (@bio_vielfalt_schmidt) direkt entgegengenommen. Adresse: Alte Landstraße 19, Wingeshausen.

Wunderthausen: Auch bei Familie Peter in Wunderthausen werden bereits Bäume auf Anfrage (0152/01394115) verkauft. Richtig los, so erfahren wir auf Nachfrage, geht es am 10. Dezember. Auch Schnittgrün kann dort erstanden werden. Adresse: Am Schützenplatz 21, Wunderthausen.

Mit diesen Verkäufern beginnen wir die Auflistung der Anbieter von Weihnachtsbäumen. Verkaufen auch Sie im Raum Wittgenstein Weihnachtsbäume? Dann lassen Sie es uns bitte per Mail an berleburg-westfalenpost@funkemedien.de wissen und wir nehmen Sie in die Berichterstattung im Print sowie in diese Liste der Verkäufer sehr gerne mit auf.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Wittgenstein

Liebe Nutzerinnen und Nutzer:

Wir mussten unsere Kommentarfunktion im Portal aus technischen Gründen leider abschalten. Mehr zu den Hintergründen erfahren Sie
» HIER