Corona Pandemie

Corona: Wittgensteiner Kommunen verstärken die Kontrolle

Das Ordnungsamt kontrolliert jetzt verstärkt.

Das Ordnungsamt kontrolliert jetzt verstärkt.

Foto: Stadt Bad Laasphe / WP

Wittgenstein  Wie die Wittgensteiner Kommunen und Polizei mit der Kontaktsperre umgehen und wie die Kontrollen ab sofort laufen werden, lesen Sie hier.

Die sogenannte Kontaktsperre ist da - aber was bedeutet das eigentlich für die Kommunen? Ist die Polizei jetzt öfter unterwegs und worauf wird geachtet? So reagieren die Wittgensteiner Kommunen und Polizei auf die neuen Anordnungen:

Die Polizei

D

er Umfang der Streifen bleibe so wie zuvor, macht Michael Zell, Pressesprecher der Polizei Siegen-Wittgenstein deutlich. "Wir müssen auch mit unserem Personal haushalten", erklärt er mit Blick auf die Corona-Krise. Künftig werde es so ablaufen, dass die Beamten auf Streife konsequent solche Regelverstöße verfolgen und Menschengruppen auflösen werden.

Jugendliche vom Bolzplatz geschickt

"Das benötigt viel Fingerspitzengefühl und Augenmaß", sagt Zell. Werden sie von Bürgern auf größere Gruppen hingewiesen, gehen die Beamten dem zudem nach. So wurde zum Beispiel eine Gruppe Jugendlicher auf einem Bolzplatz auf die Lage hingewiesen und nach Hause geschickt.

Coronakrise in NRW macht weitere Maßnahmen nötig - Überblick
Coronakrise in NRW macht weitere Maßnahmen nötig - Überblick

Die Kommunen

In Bad Berleburg haben die Mitarbeiter des Ordnungsamtes bereits in den vergangenen Tagen häufiger und verstärkt kontrolliert, teilt Verwaltungs-Pressesprecherin Steffi Treude auf Anfrage mit. Der Fokus in der Abteilung "Sicherheit und Ordnung" habe sich grundsätzlich verlagert, die Situation angesichts der Ausbreitung des Corona-Virus, die damit verbundenen Auflagen, Regelungen und Kontrollen stünden nun deutlich im Vordergrund.

Häufiger Kontrolleure im Stadtbild

Unter anderem sei das Personal für Kontrollen aufgestockt worden. Ab jetzt werden diese Mitarbeiter häufiger im Stadtbild zu sehen, wird angekündigt. Außerdem sei die Bevölkerung entsprechend sensibilisiert und gebe Hinweise an die Verwaltung weiter, denen die Mitarbeiter dann nachgehen.

Gleichzeitig wurde auch die "ohnehin sehr gute Zusammenarbeit" mit der Polizei intensiviert. "Wir arbeiten also auf allen Ebenen verstärkt daran, dass die Regelungen in Bad Berleburg eingehalten werden. Wir appellieren aber auch noch einmal an alle Bürgerinnen und Bürger, die Einschränkungen nun eine Zeit lang zu akzeptieren. Jeder und jede einzelne muss einen Beitrag leisten, um die Verbreitung des Virus zu verlangsamen", heißt es aus dem Bad Berleburger Rathaus.

Verstärkte Kontrollen seit vergangener Woche

In Bad Laasphe finden seit der vergangenen Woche verstärkt Kontrollen statt. "Gerade am vergangenen Wochenende konnten wir feststellen, dass sich die Menschen zumindest überall dort, wo wir unterwegs waren, bereits an die Regeln gehalten haben", heißt es aus dem Bad Laasper Rathaus.

Zum jetzigen Zeitpunkt falle das Ergebnis der Kontrollen insgesamt positiv aus: „Die Kontrollen, die wir durchgeführt haben, waren bisher überwiegend unauffällig“, berichtet Bürgermeister Torsten Spillmann.

Händler zur Ladenschließung angewiesen

Vor allem die Einzelhändler waren in den letzten Tagen Anlaufstelle für die Ordnungsamts. Überprüft wurde, ob diejenigen Ladenlokale, die laut Erlass geschlossen bleiben müssen, auch tatsächlich geschlossen sind und ob die anderen die hohen Hygieneauflagen erfüllen. Das Ergebnis: nur ein Händler musste per Ordnungsverfügung zur Ladenschließung angewiesen werden.

„Wo die Maßnahmen in unseren Augen noch nicht weit genug gingen, haben wir entsprechende Hinweise und Hilfestellungen gegeben “, so Spillmann weiter. Sollten die Mitarbeiter merken, dass noch mehr Kontrollen nötig werden und/oder das bisher vorhandene Personal dafür nicht ausreicht, werde die Mannschaftsstärke des Ordnungsamtes durch interne Aufgabenneuverteilungen erhöht werden.

Verstärkte Anwesenheit des Ordnungsamtes

Auch die Gemeinde Erndtebrück kontrolliert das Kontaktverbot im Rahmen ihrer Möglichkeiten. Hierzu zählt laut Pressesprecherin Sophie Manche die verstärkte Anwesenheit des Ordnungsamtes im Gemeindegebiet.

Da eine Durchsetzung eines Kontaktverbotes nicht allein durch die Kontrollen erfolgen kann, appelliert die Gemeinde, die aktuelle Regelung im Sinne der Gemeinschaft einzuhalten, was ganz überwiegend auch von den Bürgern geschieht. Sollte es allerdings zu Regelverstößen kommen, werde die Gemeinde wie auch Bad Laasphe weitere Möglichkeiten für Kontrollen finden.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben