Reform

Bürgergeld: Jobcenter Wuppertal befürchtet Überforderung

Thomas Lenz, Leiter des Jobcenters Wuppertal, befürchtet durch das Bürgergeld eine Überforderung.

Thomas Lenz, Leiter des Jobcenters Wuppertal, befürchtet durch das Bürgergeld eine Überforderung.

Foto: Karl-Josef Hildenbrand / dpa

Wuppertal.  Der Leiter des Jobcenters Wuppertal, Thomas Lenz, sieht der Einführung des Bürgergeldes ab Januar mit großer Sorge entgegen.

„Wir haben im Moment die Befürchtung, dass wir absolut überfordert werden, weil wir heute schon am Rande der Leistungsfähigkeit stehen“, sagte Lenz am Donnerstag im „Morgenecho“ im Radiosender WDR5.

Er halte das Bürgergeld und die Reform des Wohngeldes für „sehr sinnvolle Gesetze“. Doch da ab Januar sehr viele Menschen anspruchsberechtigt seien, kämen viele zusätzliche Aufgaben auf seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu, sagte der Behördenleiter. „Das wird ein Problem, ich habe große Sorgen, ob wir das überhaupt organisieren können.“

"Sei bundesweit eine schwierige Situation"

Bundesweit seien die Jobcenter in einer schwierigen Situation, sagte Lenz. Er verwies auf die besonderen Herausforderungen in den vergangenen Jahren etwa durch die Corona-Pandemie oder die Ukraine-Flüchtlinge. Aber auch grundsätzlich werde häufig verkannt, dass die Aufgabe der Jobcenter nicht nur die Vermittlung in Ausbildung und Arbeit sei.

Neben Menschen, die „nur“ arbeitslos seien, betreue das Jobcenter Wuppertal beispielsweise auch eine sehr große Zahl von Menschen mit vielfältigen Vermittlungshemmnissen, also ohne Schulabschluss, ohne Ausbildung oder mit massiven gesundheitlichen Beeinträchtigungen. „Wir organisieren Drogenberatung, Schuldnerberatung, Sprachkurse, alles, was mit den Problemen der Menschen zu tun hat“, sagte Lenz. „Das wird in Debatten überhaupt nicht gesehen.“ (epd)

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Wuppertal

Liebe Nutzerinnen und Nutzer:

Wir mussten unsere Kommentarfunktion im Portal aus technischen Gründen leider abschalten. Mehr zu den Hintergründen erfahren Sie
» HIER