Apps - kleine Anwendungsprogramme für jede Lebenslage

Bereits die ersten Mobiltelefone verfügten über bestimmte Apps. Einen richtigen App-Markt hat jedoch Apple mit seinem iPhone und dem App-Store geschaffen. Seitdem ist das App-Angebot rapide angestiegen - auch für Android-Geräte.

Unter Apps - kurz für „Applications (Anwendungen)“ - versteht man im Allgemeinen jede Art von Anwendungsprogrammen. Bereits die ersten Mobiltelefone verfügten über Apps, wie beispielsweise einen Kalender oder Minispiele, die jedoch fest installiert waren. Richtig bekannt wurden Apps erst mit dem iPhone von Apple. Das Unternehmen gab seinen Kunden die Möglichkeit, über den App-Store selbst zu entscheiden, welche Anwendungsprogramme auf das Gerät gespielt werden sollen. Dadurch entstand eine ganz neue Programmier-Szene. Mittlerweile verfügt fast jedes Smartphone über die Möglichkeit, Apps zu laden oder zu löschen. Heute gibt es Apps für jede Lebenslage. Sie reichen von Spielen, Kalender und Ratgebern über Nachrichten bis hin zu sozialen Netzwerken. Mittlerweile sind Apps aus dem Alltag vieler Menschen nicht mehr wegzudenken.

Verwandte Themen