Der Flughafen Dortmund und der Wunsch nach Höherem

Vom Flughafen Dortmund kann man gut 50 Flugziele in Europa erreichen. Mit 1,8 Millionen Passagieren ist der Flughafen Dortmund der viertgrößte in NRW. Die Stadt hofft auf eine Ausweitung der Flugzeigen bis in die Nacht. Doch der Fluglärm stört viele Anwohner.

Der Flughafen Dortmund ist gemessen an seinem Passagieraufkommen der viertgrößte Verkehrsflughafen in Nordrhein-Westfalen. Der Airport, gelegen im Stadtteil Wickede an der Stadtgrenze zu Holzwickede im Kreis Unna, bietet Flugverbindungen zu 50 Zielen in Europa. Im Jahr 2011 wurden am Flughafen Dortmund insgesamt mehr als 1,8 Millionen Passagiere abgefertigt. Größte Fluglinie vor Ort ist die polnische Low-Cost-Linie Wizz Air, mit alleine 718.000 Passagieren im Jahr 2010 in Dortmund. Trotz oder gerade wegen der Verlagerung auf Billig-Fluglinien wie Germanwings und Easy Jet schreibt der Flughafen Verluste in Millionenhöhe, die von den Dortmunder Stadtwerken DEW21 getragen werden und damit indirekt von deren Gas-, Strom- und Wasserkunden. Der Beschluss des Stadtrates, den Flughafen weiter auszubauen, mit einer auf 2800 Meter verlängerten Start- und Landebahn und ausgeweiteten Flugzeiten, ist hoch umstritten.