Daimler AG

Bestes Jahr in der Unternehmensgeschichte von Mercedes-Benz

Die neue A-Klasse trug mit zweistelligen Zuwachsraten zum erfolg in Deutschland bei.

Die neue A-Klasse trug mit zweistelligen Zuwachsraten zum erfolg in Deutschland bei.

Foto: Daimler AG - Global Communications Mercedes-Benz Cars

Stuttgart.   Mercedes-Benz schafft achtes Rekordjahr in Folge und bleibt die Nummer eins im Pkw-Premiumsegment.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Mercedes-Benz bleibt nach eigenen Angaben 2018 mit über 2,3 Millionen verkaufter Fahrzeuge die weltweit absatzstärkste Pkw-Marke im Premiumsegment. Die Marke hat mit einem Plus von 0,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr das Verkaufsergebnis das achte Jahr in Folge gesteigert.

Zählt man die Marke Smart mit hinzu, kommt die Pkw-Sparte der Daimler AG auf über 2,4 Millionen verkaufte Fahrzeuge im vergangenen Jahr.

Mercedes hat sein absatzstärkstes Jahr zeitgleich mit dem besten Quartal in der Unternehmensgeschichte abgeschlossen – 595.098 Autos bedeuten ein Plus von 4,0 Prozent. Außerdem wurde im vergangenen Monat ein neuer Dezember-Rekord beim Absatz erreicht (206.532, plus 6,7%). Laut Konzern blieb Mercedes auch in Deutschland die zulassungsstärkste Premiummarke. Hier wurden über 300.000 Fahrzeuge verkauft. Mit einem Plus von 0,1 Prozent blieb der Absatz stabil stark. Vor allem das zweistellige Wachstum der neuen A-Klasse habe hierzu beigetragen.

Weltweit waren vor allem SUVs sowie die E-Klasse Limousinen und die Kombimodelle (T-Klasse) erfolgreich. Stärkste Wachstumsmärkte waren demnach die Region Asien-Pazifik.

Einbußen in den USA

Einbußen musste die Marke mit dem Stern dagegen in den USA hinnehmen. Knapp 316.000 verkaufte Wagen bedeuten ein Minus von 6,3 Prozent, dennoch bleibt Mercedes-Benz auch hier die Top-Premiummarke.

„2018 haben wir zum dritten Mal in Folge unsere Position als Nummer eins unter den Premium-Automobilmarken gefestigt. Vor allem dank eines zweistelligen Wachstums in China und vielen neuen Modellen. In diesem Jahr werden wir unser Portfolio weiter konsequent verjüngen. Die großen Erfolge im Kerngeschäft verstehen wir vor allem als Wegbereiter für die Gestaltung der individuellen Mobilität von Morgen“, sagt Dieter Zetsche, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben