Energiekrise

Strompreise steigen: Diese Anbieter erhöhen Preise deutlich

| Lesedauer: 6 Minuten
Das passiert, wenn Verbraucher kein Strom oder Gas bezahlen können

Das passiert, wenn Verbraucher kein Strom oder Gas bezahlen können

Derzeit sorgen sich viele Haushalte vor der Strom- und Gasrechnung für den kommenden Winter. In welchem Fall Verbrauchern der Strom oder das Gas abgestellt wird, erklärt das Video.

Beschreibung anzeigen

Berlin  In der Energiekrise steigen die Preise für Strom und Gas. Manche Stromanbieter haben bereits erhöht – und zwar teilweise erheblich.

  • Die Inflation sorgt nicht nur für steigende Preise im Supermarkt: Besonders die Energiepreise sind stark gestiegen
  • Und das betrifft längst nicht nur die Preise für Öl und Gas, sondern auch die Strompreise
  • Die Betreiber geben die höheren Preise an ihre Kunden weiter. Welche Anbieter das sind, lesen Sie hier

Die Energiekrise bringt dieses Jahr viele deutsche Haushalte in eine finanzielle Notlage. Seit Wochen bewegen sich die Strompreise an der Börse auf einem Rekordhoch. Viele Kundinnen und Kunden wissen nicht, wie sie Strom und Gas bezahlen sollen. Dabei hilft es auch nicht, dass ein Großteil der Stromanbieter bereits seit Anfang des Jahres die Preise stark erhöht hat. Lesen Sie hier: Drastische Prognose zu Strompreisen.

Daten des Vergleichsportals Check24 zeigen dabei, wie sich der Strompreis von 2022 gegenüber 2021 verändert hat. Am 15. September 2022 lag der Börsenstrompreis demnach bei 373 Euro pro Megawattstunde. Im Vorjahresmonat lag der Preis pro Megawattstunde Strom bei durchschnittlich 127 Euro – also rund einem Drittel.

Und es scheint vorerst kein Ende in Sicht: "Zwar brachte die Abschaffung der EEG-Umlage zuletzt eine leichte Entlastung beim Strompreis, mittelfristig müssen sich Verbraucher*innen aber auf weiter deutlich steigende Preise einstellen", sagt Steffen Suttner, Geschäftsführer Energie bei Check24.

Strompreise: Diese Anbieter haben bereits erhöht

Die größten Stromfresser zu Hause
Die größten Stromfresser zu Hause

Entsprechend zogen viele Anbieter ihre Preise an. Wie Check24 ausgerechnet hat, haben Grundversorger ab September und Oktober in 160 Fällen Erhöhungen angekündigt. Insgesamt haben Stromgrundversorger ab dem 1. März in weiteren 994 Fällen ihre Preise erhöht oder die Erhöhung zumindest angekündigt.

Durchschnittlich, so Check24, betragen die Strompreiserhöhungen bisher 20,4 Prozent und betreffen etwa neun Millionen Haushalte in Deutschland. Ein Musterhaushalt mit einem Verbrauch von 5000 Kilowattstunden komme so auf Mehrkosten von durchschnittlich 340 Euro im Jahr. Das gilt nicht für neu abgeschlossene Verträge: Hier könnten die Kosten für Neukunden und -kundinnen noch deutlich höher ausfallen.

Diese Anbieter haben ihre Preise in diesem Jahr bereits erhöht (Daten vom 9. September):

Versorger Tarif Bundesland Datum alter Preis neuer Preis Differenz
Stadtwerke Cottbus GmbH CB|Privat_Basis Brandenburg 1. Oktober 2022 1603 € 3531 € 1928 € (120,3%)
Stadtwerke Uelzen GmbH mycity basis HH Niedersachsen 1. Oktober 2022 1841 € 3835 € 1994 € (108,3%)
C. Ensinger GmbH & Co. KG Grund- und Ersatzversorgung Baden-Württemberg 1. Oktober 2022 1742 € 3425 € 1683 € (96,6%)
Stadtwerke Lauterbach GmbH Grundversorgung HH ** Hessen 1. Juli 2022 1569 € 2895 € 1326 € (84,5%)
Stadtwerke Cottbus GmbH CB|Privat Basis (für Neu -und Bestandskunden***) (bis 30.6.22) Brandenburg 1. April 2022 1603 € 2915 € 1312 € (81,8%)
Stadtwerke Schönebeck GmbH - SWS - Grundversorgung HH Sachsen-Anhalt 1. Oktober 2022 1723 € 3067 € 1344 € (78,0%)
Stadtwerke Ludwigslust-Grabow GmbH Grund- und Ersatzversorgung HH ** Mecklenburg-Vorpommern 1. Juli 2022 1632 € 2822 € 1190 € (72,9%)
Regionalwerk Bodensee GmbH & Co. KG Unser Strom Grund- und Ersatzversorgung für Privatkunden Baden-Württemberg 1. August 2022 1790 € 3077 € 1287 € (71,9%)
Stadtwerke Oelsnitz/V. GmbH Grund- und Ersatzversorgung HH (bis 30.6.22) Sachsen 1. Juni 2022 1703 € 2880 € 1177 € (69,1%)
Stadtwerke Cottbus GmbH CB|Privat_Basis ** (bis 30.9.22) Brandenburg 1. Juli 2022 1603 € 2693 € 1090 € (68,0%)
Stadtwerke Springe GmbH Grundversorgung HH Niedersachsen 1. Oktober 2022 1812 € 3025 € 1213 € (66,9%)
Stadtwerke Gronau GmbH Strom Klassik HH (bis 30.6.22) Nordrhein-Westfalen 1. Juni 2022 1628 € 2693 € 1065 € (65,4%)
EnergieDienst AG NaturEnergie Grund-/Ersatzversorgung ** Baden-Württemberg 1. Juli 2022 1572 € 2545 € 973 € (61,9%)
Stadtwerke Gaggenau Grundversorgung HH (bis 30.6.22) Baden-Württemberg 1. Mai 2022 1805 € 2.918 € 1113 € (61,7%)
Energieversorgung Lohr-Karlstadt und Umgebung GmbH & Co. KG Grund- und Ersatzversorgung HH (für Neu- und Bestandskunden***) Bayern 1. Juni 2022 1791 € 2875 € 1084 € (60,4%)
ÜZ Mainfranken eG Eintarif HH (für Neu- und Bestandskunden***)(bis 30.6.22) Bayern 1. Juni 2022 2031 € 3250 € 1220 € (60,0%)
VersorgungsBetriebe Elbe GmbH Grundversorgung (für Neu- und Bestandskunden***)(bis 30.6.22) Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern 1. Mai 2022 1779 € 2835 € 1056 € (59,3%)
Elektrizitätswerk Ottenhöfen Moser GmbH & Co. KG Grund- und Ersatzversorgung Baden-Württemberg 1. September 2022 1673 € 2653 € 980 € (58,5%)
Licht-, Kraft- und Wasserwerke Kitzingen GmbH Classic S HH - GEV (für Neu- und Bestandskunden***) (bis 30.6.22) Bayern 1. Juni 2022 1731 € 2742 € 2742 € (58,4%)
Energieversorgung Filstal GmbH & Co. KG Grund- und Ersatzversorgung - #Haushalt# (für Neu- und Bestandskunden***) (bis 30.6.22) Baden-Württemberg 1. Juni 2022 1564 € 2470 € 907 € (58,0%)
GETEC net GmbH SLP Stromversorgungstarif (bis 30.6.22) viele 1. April 2022 1898 € 2985 € 1089 € (57,4%)
Stadtwerke Erkrath GmbH GuterStrom Basis 1. Juni 2022 Nordrhein-Westfalen 1601 € 2520 € 919 € (57,4%)
Stadtwerke Oelsnitz/V. GmbH Grund- und Ersatzversorgung HH** 1. Juli 2022 Sachsen 1703 € 2658 € 955 € (56,1%)
Gemeindewerke Stockstadt Allgemeiner Tarif HH 1. Oktober 2022 Bayern 1431 € 2221 € 790 € (55,2%)
Stadtwerke Stadtroda GmbH Grundversorgung HH 1. Oktober 2022 Thüringen 1894 € 2914 € 1021 € (53,9%)
Stadtwerke Einbeck GmbH STROM Grundversorgungstarif HH 1. November 2022 Niedersachsen 1604 € 2469 € 864 € (53,9%)
Gemeindliche Werke Hengersberg Grund- und Ersatzversorgung HH (bis 30.06.22) 15. März 2022 Bayern 1864 € 2864 € 1000 € (53,6%)
EW Schmid GmbH Allgemeiner Tarif HH 15. Oktober 2022 Bayern 1824 € 2788 € 964 € (52,8%)
Stadtwerke Weißenfels GmbH Grundversorgung HH 1. Oktober 2022 Sachsen-Anhalt 1761€ 2680 € 919 € (52,2%)
Stadtwerke Gronau GmbH Strom Klassik HH ** 1. Juli 2022 Nordrhein-Westfalen 1628 € 2471 € 843 € (51,8%)
Elektrizitätsversorgungsunternehmen (EVU) der Gemeinde Gochsheim Grund- und Ersatzversorgung HH (bis 30.6. 2022) 1. Juni 2022 Bayern 1752 € 2653 € 902 € (51,5%)

*Aufgrund der Kostenentwicklung am Beschaffungsmarkt haben manche Anbieter die Grundversorgung (temporär) in zwei Tarife aufgeteilt. Für Neukunden gelten dadurch andere Preise als für Bestandskunden. **Zum 1. Juli 2022 fiel die EEG-Umlage in Höhe von 3,723 Cent (netto) je Kilowattstunde weg. Die Versorger sind verpflichtet die Entlastung weiterzugeben und es sind keine weiteren Preisanpassungen im Zuge dessen erlaubt. ***Der Versorger hatte zuvor unterschiedliche Preise für Neukunden und Bestandskunden veröffentlicht. Mit dieser Preisanpassung werden die Preise in der Grundversorgung für Neu- und Bestandskunden wieder vereinheitlicht. Quelle: CHECK24 Vergleichsportal Energie GmbH/"Merkur"

Im Zuge der anhaltenden Energiekrise dürften noch andere Anbieter bei der Preiserhöhung nachziehen. Kunden und Kundinnen, die sich ihre Stromrechnungen nicht mehr leisten können oder eine allgemeine Energieberatung suchen, können sich an die Verbraucherzentrale wenden. (reba)

Hohe Strompreise – Mehr zum Thema:

Dieser Artikel erschien zuerst auf morgenpost.de.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Wirtschaft