Versandapotheke

Gericht bestätigt: Apothekenautomat bleibt verboten

Niederlage für die Versandapotheke DocMorris: Ihr Apothekenautomat bleibt außer Betrieb.

Niederlage für die Versandapotheke DocMorris: Ihr Apothekenautomat bleibt außer Betrieb.

Foto: Uwe Anspach / dpa

Karlsruhe  In einer Gemeinde in Baden-Württemberg steht der erste Apothekenautomat von DocMorris. Doch er bleibt bis auf weiteres außer Betrieb.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Niederlage für die Versandapotheke DocMorris: Der deutschlandweit erste Apothekenautomat bleibt bis auf weiteres außer Betrieb. Das zuvor vom Landgericht Mosbach verhängte Verbot wurde vom Oberlandesgericht (OLG) Karlsruhe am Mittwoch bestätigt.

DocMorris, eine europaweit tätige Versandapotheke aus den Niederlanden, hatte vor zwei Jahren in der baden-württembergischen Gemeinde Hüffenhardt (Neckar-Odenwald-Kreis) den ersten Automaten dieser Art in Deutschland in Betrieb genommen.

DocMorris könnte noch zum Bundesgerichtshof ziehen

Das Projekt wurde aber nach einigen Wochen gerichtlich gestoppt. Bei der „pharmazeutischen Videoberatung mit angegliederter Arzneimittelabgabe“ konnten Kunden per Video Kontakt mit einem Apotheker in den Niederlanden aufnehmen und Medikamente aus einem Automaten erhalten.

Diese Dinge gehören in jede Reiseapotheke
Diese Dinge gehören in jede Reiseapotheke

Damit waren Klagen des Landesapothekerverbands Baden-Württemberg und von Apothekern aus der Umgebung erfolgreich. DocMorris könnte aber noch zum Bundesgerichtshof ziehen. (dpa/les)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (2) Kommentar schreiben