Energiekosten

Pelletspreise aktuell: So viel kostet 1 Tonne am 3. Dezember

| Lesedauer: 4 Minuten
Pellets aus Laub und Holz – was man beachten muss

Pellets aus Laub und Holz – was man beachten muss

Aufgrund steigender Heizöl- und Gaspreise suchen viele Verbraucher nach günstigeren Alternativen. Holz- und Laubpellets sind solche.

Beschreibung anzeigen

Berlin.  Zu Heizöl oder Gas können Pellets eine Alternative sein – lesen Sie hier, wie sich der Pelletspreis am 3. Dezember entwickelt hat.

Der Krieg in der Ukraine und die damit einhergehende Energie- und Preiskrise macht sich primär im Energiesektor bemerkbar. Heizöl oder auch Gas sind 2022 teurer denn je – und auch 2023 müssen Verbraucher Prognosen zufolge mit einem höheren Preisniveau rechnen. Gerade viele Heizöl- oder Gaskunden machen sich daher um mögliche Alternativen zur klassischen Heizung Gedanken. Neben einer Wärmepumpe können Pellets eine solche Alternative sein. Der Vorteil: Auch in Altbauten kann eine Pelletheizung meist ohne Probleme installiert werden. Zu beachten ist, dass auch Holzpellets in der Energiekrise im Preis gestiegen sind. Wie viel eine Tonne am 3. Dezember kostet, erfahren Sie hier im Artikel.

Viele Informationen zur Entwicklung der Pelletspreise und zu Prognosen für den Winter haben wir hier für Sie zusammengefasst.

Pelletspreise aktuell: Der Preis pro Tonne am 3. Dezember

Im Gegensatz zu Gas, das die meisten Menschen über die Gasleitung beziehen, werden Pellets nach Hause geliefert. Man kauft also eine große Menge auf einmal. Für Verbraucher lohnt es sich deshalb, die Preise zu vergleichen und möglichst zum günstigsten Zeitpunkt zuzuschlagen. Die Daten in der folgenden Tabelle beruhen auf den Angaben von "Heizpellets24".

Lesen Sie hier: Pellets aus Laub – Das müssen Sie zur Holz-Alternative wissen

Datum Pelletspreise pro Tonne
Pelletspreise für Montag, 28. November 524,58 Euro
Pelletspreise für Dienstag, 29. November 526,76 Euro
Pelletspreise für Mittwoch, 30. November 526,77 Euro
Pelletspreise für Donnerstag, 1. Dezember 518,04 Euro
Pelletspreise für Freitag, 2. Dezember 503,39 Euro
Pelletspreise für Samstag, 3. Dezember 496,15 Euro

Genau wie beim Heizöl- und Gaspreise zeichnet sich auch beim Pelletspreis ein Abwärtstrend ab. Stand 3. Dezember ist der Preis pro Tonne unter die Marke von 500 Euro gerutscht. Martin Bentele – Geschäftsführer vom Deutschen Energieholz- und Pellet-Verband (DEPV) – geht davon aus, dass sich der Pelletspreis auch in Zukunft auf diesem Preisniveau halten werde. Preise zwischen 400 und 500 Euro pro Tonne Pellets seien realistisch. Pelletspreise von um die 200 Euro pro Tonne wie vor der Energiekrise sieht der Experte nicht.

Doch die Frage – ob man jetzt Pellets kaufen oder besser abwarten sollte – sollte man ohnehin nicht nur vom Preis abhängig machen. Denn genau wie beim Heizöl gilt hier: Wer kein oder nur noch wenige Pellets auf Vorrat hat, sollte jetzt handeln. Zumal der Preis für viele Brennstoffe in den kalten Wintermonaten tendenziell noch einmal ansteigt.

Wie sich der Pelletspreis im langfristigen Vergleich entwickelt hat:

  • Vor einem Monat lag der Preis für eine Tonne Pellets bei 626,98 Euro.
  • Anfang des Jahres betrugen die Pelletspreise pro Tonne noch 355,95 Euro.
  • Zu Beginn des Jahres 2020 konnte man eine Tonne Holzpellets für 232,52 Euro kaufen.

Kosten für Energie: Die Heizölpreise und Gaspreise in Deutschland

Pelletspreise in Deutschland: Unterschiede zwischen den Bundesländern

Auswirkungen auf die Pelletspreise hat nicht nur, wann man kauft, sondern auch wo. Je nach Bundesland und Region gibt es zum Teil deutliche Unterschiede. Dies liegt unter anderem daran, wie viel Holz in der Region verarbeitet wird und wie viele Reste dabei anfallen. Die Preise in unserer Tabelle basieren auf den Angaben von "energienutzer.de" (Stand: November 2022) und weichen daher von den Angaben zum deutschlandweiten Durchschnitt (basierend auf Daten von "Heizpellets24") ab.

Region Bundesländer Pelletspreise pro Tonne im November
Nord/Ost Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Schleswig-Holstein 703,60 Euro
Mitte Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen 674,35 Euro
Süd Bayern, Baden-Württemberg, Saarland 661,31 Euro

Verbraucherinnen und Verbraucher im Norden und Osten Deutschlands müssen aktuell deutlich mehr für eine Tonne Holzpellets bezahlen als die Menschen im Süden. Von den regionalen Unterschieden abgesehen sind die Pelletpreise deutlich niedriger als die Kosten für Gas oder Öl. Im Gegenzug dafür ist aber die Anschaffung einer Pelletheizung teurer – im Vergleich zu Gas- und Ölheizungen kostet sie rund doppelt so viel.

Der Artikel "Pelletspreise aktuell: Der Preis pro Tonne Pellets am 3. Dezember" ist zuerst auf morgenpost.de erschienen.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Wirtschaft