Energiekosten

Pelletspreise: Das kostete eine Tonne Pellets am 28.9.

| Lesedauer: 3 Minuten
Energiepreise zwingen Bäcker in die Knie

Energiepreise zwingen Bäcker in die Knie

Das Bäckerhandwerk gehört zu den Branchen in Deutschland, die am stärksten von den steigenden Energiepreisen betroffen sind. Viele Betriebe haben bereits dichtgemacht. Unternehmer wie Tobias Exner aus Brandenburg suchen fieberhaft nach Lösungen, um Energie einzusparen.

Video: Wirtschaft und Finanzen, Freizeit, Modernes Leben
Beschreibung anzeigen

Berlin  Die Energiepreisesteigen. Im Vergleich zu Gas und Öl kann man mit Holzpellets günstig heizen. Was kostete eine Tonne am 28.9.?

Die Energiepreise in Deutschland steigen seit Beginn des Ukraine-Kriegs immer weiter. Vor allem die Gas- und Ölpreise erreichten zuletzt Rekordhöhen. Daher suchen Bundesbürger nach günstigeren Alternativen zu Gas und Öl. Im Vergleich kann man mit Holzpellets noch am günstigsten heizen. Doch auch deren Preis ist in den vergangenen Monaten deutlich gestiegen. Lesen Sie hier: Aktuelle Pelletspreise von heute: So teuer sind Holzpellets am 29. September

Alle Informationen zur Entwicklung der Pelletspreise sowie Prognosen finden Sie hier.

Pelletspreise: So viel kosteten Holzpellets am 28. September 2022

Heizungs-Check wird ab Oktober zur Pflicht
Heizungs-Check wird ab Oktober zur Pflicht

Im Gegensatz zu Gas, das die meisten Menschen über die Gasleitung beziehen, werden Pellets nach Hause geliefert. Man kauft also eine große Menge auf einmal. Für Verbraucherinnen und Verbraucher lohnt es sich daher, die Preise zu vergleichen und möglichst zum günstigsten Zeitpunkt zuzuschlagen. Die Daten in unserer Tabelle beruhen auf den Angaben von "Heizpellets24". Lesen Sie hier: Pellets in Polen kaufen: Wichtige Infos für Verbraucher zu Erfahrungen und Preisen.

Datum Pelletspreise pro Tonne
Pelletspreis für Freitag, 23. September 2022 743,11 Euro
Pelletspreis für Samstag, 24. September 2022 742,40 Euro
Pelletspreis für Sonntag, 25. September 2022 742,40 Euro
Pelletspreis für Montag, 26. September 2022 742,40 Euro
Pelletspreise für Dienstag, 27. September 2022 742,43 Euro
Pelletspreise für Mittwoch, 28. September 2022 743,04 Euro

Die Pelletspreise in Deutschland halten sich weiterhin auf einem stabilen Niveau. Die Kosten sind zuletzt nur leicht angestiegen. Auf den Gesamtpreis wirken sich geringe Schwankungen jedoch kaum aus. Große Unterschiede zeigen sich dagegen im langfristigen Vergleich.

  • Vor einem Monat lag der Preis für eine Tonne Pellets bei 795,63 Euro.
  • Anfang des Jahres betrugen die Pelletspreise pro Tonne noch 355,95 Euro.
  • Zu Beginn des Jahres 2020 konnte man eine Tonne Pellets für 232,52 Euro kaufen.

Pelletspreise in Deutschland: Unterschiede zwischen den Bundesländern

Auswirkungen auf die Pelletspreise hat nicht nur, wann man kauft, sondern auch wo. Je nach Bundesland und Region gibt es zum Teil deutliche Unterschiede. Diese liegen unter anderem daran, wie viel Holz in der Region verarbeitet wird und wie viele Reste dabei anfallen. Die Preise in unserer Tabelle basieren auf den Angaben von "energienutzer.de".

Region Bundesländer Pelletspreise pro Tonne im September
Nord/Ost Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Schleswig-Holstein 794,00 Euro
Mitte Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen 771,79 Euro
Süd Bayern, Baden-Württemberg, Saarland 741,26 Euro

Am teuersten sind Pellets damit aktuell in Norddeutschland, vergleichsweise günstig kann man im Süden heizen. Trotz der regionalen Unterschiede sind die Pelletpreise deutlich niedriger als die Kosten für Gas oder Öl. Im Gegenzug dafür ist aber die Anschaffung einer Pelletheizung teurer – im Vergleich zu Gas- und Ölheizungen kostet sie rund doppelt so viel.

Der Artikel "Pelletspreise aktuell: Das kostet eine Tonne heute am 28.9. erschien zuerst auf morgenpost.de.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Wirtschaft

Liebe Nutzerinnen und Nutzer:

Wir mussten unsere Kommentarfunktion im Portal aus technischen Gründen leider abschalten. Mehr zu den Hintergründen erfahren Sie
» HIER