Start-Up-Event

Wie Essener Konzerne mit Startups neue Wege beschreiten

Essen.  Mit „Beyond Conventions“ suchen fünf Essener Großunternehmen in digitalen Fragestellungen die Unterstützung ambitionierter Startup-Unternehmen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

„Beyond Conventions“ – „Abseits von Gewohnheiten“ lautet der Titel eines neuen Formats, das Essener Konzerne mit Startup-Unternehmen aus der ganzen Welt verbinden soll, um digitale Herausforderungen zu bewältigen. Die Veranstaltung findet am 20. und 21. Februar auf dem Campus von thyssenkrupp in Essen statt und wirkt auf den ersten Blick wie ein gewöhnliches Startup-Pitch-Event, doch dahinter steckt ein neues, umfangreiches Format „Made in Essen“.

Bereits im vergangen Jahr haben sich die Großunternehmen thyssenkrupp, Open Grid Europe, Schacht One (Haniel), innogy und FUNKE MEDIEN NRW zusammengeschlossen, um gemeinsam ihre individuellen digitalen Fragestellungen und Probleme aus ihren verschiedenen Geschäftsfeldern anzugehen. Wie können Chatbots das Recruiting neuer Mitarbeiter verbessern oder die Art und Weise des Medienkonsums verändern? Was bringen digitale Verfahren in der Materialanalyse? Oder wie können Drohnen den Baufortschritt von Industrieanalagen überwachen?

Aufruf an Startups für Lösungskonzepte

Insgesamt wurden 19 solcher Challenges auf beyondconventions.de von den Konzernen veröffentlicht und ein Aufruf an Startups gestartet, Lösungskonzepte für jene Fragestellungen einzureichen.

In den vergangenen Monaten haben sich über 200 Startups aus mehr als 10 Ländern mit ihren Ideen beworben. Die 38 besten Bewerber wurden nun zum abschließenden Pitch-Event in Essen eingeladen und können den Entscheidern der Konzerne persönlich gegenübertreten und diese von ihrem individuellen Lösungsansatz überzeugen.

Ein festes Preisgeld gibt es nicht zu gewinnen. Ziel und Motivation bei Beyond Conventions sind echte Aufträge. Das bedeutet, wenn das Event Beyond Conventions beendet ist, geht die Arbeit für die Konzerne und die siegreichen Startups erst richtig los.

Win-Win-Situation soll für alle erreicht werden

Warum suchen die Konzerne gerade die Unterstützung bei Startups? „Startups zeichnen sich durch Agilität und frische Ideen aus, damit prägen sie den rasanten Wandel im Digitalbereich fundamental“, so Matthias Körner, Geschäftsführer von FUNKE MEDIEN NRW.

In einem Konzern stehe zunächst das Tagesgeschäft im Vordergrund und nehme den Großteil der Ressourcen in Anspruch, „sodass wir uns der Entwicklung neuer Ideen leider häufig nicht mit der Intensität widmen können, wie wir es gerne möchten. In diesem Bereich können wir einiges von Startups lernen und mit deren Hilfe unsere ambitionierten Ziele im Digitalbereich weiter vorantreiben“, erklärt Körner über den Hintergrund von „Beyond Conventions“.

„Wir möchten insbesondere neue Formen der Kommunikation für unsere Kunden aufbauen und beispielsweise Anwendungen für Sprachassistenten wie Siri oder Alexa entwickeln. Auf diesem Weg sehen wir zusätzlich das Potential neue Zielgruppen zu erschließen.“ „Beyond Conventions sei eine einmalige Gelegenheit Startups und Konzerne zu vereinen. „Die Kombination von innovativen Ideen der Startups mit der Branchenerfahrung und dem Marktzugang der Konzerne bieten ein extremes Erfolgspotential und stellt eine Win-Win-Situation für beide Seiten dar“, ergänzt Körner.

Gastredner aus Politik und Wirtschaft eingeladen

Die Startups stehen bei Beyond Conventions eindeutig im Rampenlicht, dennoch wird die Veranstaltung durch Gastredner aus Politik und Wirtschaft ergänzt. Unter anderem werden thyssenkrupp-Geschäftsführer Heinrich Hiesinger, der Essener Oberbürgermeister Thomas Kufen und der NRW-Minister für Innovation, Wissenschaft, Forschung und Technologie, Andreas Pinkwart erwartet. Zusätzlich gibt es Impulsvorträge durch Vorreiter der Digitalszene von Google Deutschland und dem erfolgreichen Foodora-Gründers Konstantin Mehl, welche den Startups sicher spannende Tipps für ihre weitere Entwicklung mitgeben können.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Mehr zum Thema
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik