Mahlzeit

Ausflugslokal Proto: Griechischer Sommer am Hengsteysee

Grill-Variationen bei Proto im Biergarten

Grill-Variationen bei Proto im Biergarten

Foto: mar

Herdecke.   Griechisches Essen bedeutet oft: viel Fleisch. Bekommt man im Restaurant Proto in Herdecke ebenfalls. Aber auch köstliche Kleinigkeiten.

„Ein bisschen wie Urlaub“, sagt meine Schwester, als wir mit der Familie an einem Sonntag am Hengsteysee sitzen, auf das Wasser schauen, hinüber zur grünen Anhöhe, auf der die Hohensyburg in Dortmund zu sehen ist. Wer das Restaurant „Proto im Schiffswinkel“ in Herdecke besucht, genießt nicht nur griechisches Essen, sondern auch einen schönen Ausblick.

Als Vorspeise nehme ich „Melitzanosalata“ – eine Auberginencreme (3,30 €), die erfreulicherweise nicht bis zur Unkenntlichkeit püriert ist. Sie schmeckt schön würzig, enthält frische Tomaten und Petersilie. Dazu gibt es hausgebackenes Weißbrot. Einfach und so gut.

Zwieback kann richtig lecker sein

Auch Tzatziki (3 €) und mit Reis gefüllte Weinblätter (3,80 €) kommen an unserem Tisch gut an. Und der Zwieback (4,90 €). Richtig gelesen: Paximadi ist ein Gerstenzwieback, der hier mit Tomaten, frischen Kräutern, Olivenöl & Feta belegt wird, quasi Bruschetta auf Griechisch.

Zu allen Hauptspeisen darf man sich einen Salat vom Buffet nehmen, das mit den üblichen Zutaten bestückt ist, wie Tomate, Gurke, Mais. Da hätte man etwas einfallsreicher sein können. Es überbrückt aber die Wartezeit. Ein Hauptgericht wurde nämlich vergessen. Auf Nachfrage wird es dann schnell serviert.

Mezze – die kleinen Köstlichkeiten

Fisch steht auch auf der Karte, aber die meisten Speisen sind Fleischgerichte. Ich nehme die Grill-Variation mit Pommes und Reis (16,50 €). Souvlaki, Schweinesteak und Lammkotelett haben ein schönes Grillaroma. Lediglich das Gyros ist etwas zu trocken geraten. Raffinierter sind auf jeden Fall die Vorspeisen: „Mezze“ wie die kleinen Köstlichkeiten in Griechenland genannt werden.

Bei Proto sind die Portionen großzügig. Nach dem Hauptgang hat eigentlich keiner an unserem Tisch noch Hunger. Aber „Galaktoboureko“ (5,50 €) lockt zu sehr. Die warme Grießcreme im knusprigen Teigmantel schmeckt ganz wunderbar. Dazu eine Kugel Vanilleeis. Und ein leicht gesüßter griechischer Mokka (2,50 €) – das könnte ich auch an einem Nachmittag genießen. Hausgemachten Kuchen (4,50 €) gibt es bei Proto übrigens auch.

Ein bisschen wie Urlaub

Danach kann man Bewegung gebrauchen: direkt am See entlang, zu Fuß oder mit dem Rad auf dem Ruhrtalradweg. Andere paddeln lieber stehend über das Wasser. Herrlich! Wie schon meine Schwester sagte: „Ein bisschen wie Urlaub.“

Proto im Schiffswinkel, Im Schiffwinkel 35, Herdecke,
Tel: 02330/ 2155, facebook.com/proto.herdecke

Küche: Solide griechische Küche. Fleischplatten überwiegen auch hier. Dabei lohnen sich die Vorspeisen. Beim Test haben sie uns besonders gut gefallen.

Ambiente: Hier kann man die Aussicht genießen. Von einem Fensterplatz aus oder vom großen Biergarten – mit Blick auf den Hengsteysee und die Hohensyburg.

Service: Die Gerichte kamen nicht gleichzeitig, eine Speise erst auf Nachfrage. Hier muss man mithelfen, Teller annehmen, anreichen. Das geht besser.

Preise: Viele Hauptgerichte unter 15 € und stets mit Salat. Moussaka: 12,50 €, BVB-Teller: Gyros, Souvlaki, Reis und Pommes: 13,90 €, Wein: 0,2 l für 4,50 €

Noch Appetit? Hier gibt es weitere Leckerbissen:

Pizza vom Fast-Millionär

Afrikanisches Essen in Mülheim

Indisch für Fortgeschrittene in Dortmund

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben